· 

Kennenlernen und Experimentieren mit Klangschalen - Klangübungen

Klangschalen sprechen Menschen auf viefältige Weisen an. Bei den einen ist es ihre schöne Form und Farbe, andere sind von den harmonischen Klängen fasziniert und andere lieben die feinen kleinen Schwingungen und Vibrationen der Klangschalen auf Ihrem Körper z.b. bei der Klangmassage.

 

In meinem Blog "Klangübungen" stelle ich Dich in regelmäßigen Abständen kleinen Klangübungen ein, die du gut zu Hause allein oder mit einem Partner durch führen kannst. Die Übungen bieten die Möglichkeit, erste eigene Erfahrungen mit Klängen und Klangschalen zu sammeln, falls die Welt der Klänge noch neu für dich ist. Oder dir Anregungen und Impulse für den regelmäßgen Einsatz bzw. die Anwendung mit Klangschalen geben.

 

Klangübungen zu Hause können wunderbar entspannend sein, Dich unterstützen und begleiten, den Alltagsstress loszulassen. Sie können eine Auszeit vom Alltag sein.

 

Du kannst die Klangübungen in der Regel mit fast jeder Klangschale machen, die dir zur Verfügung steht.

Die Klangschale sollte jedoch harmonisch und ruhig klingen, so daß Du Dich gut entspannen kannst.  Und sie sollte gut schwingen, wenn du sie zum Beispiel auf der Handfläche anklingst, damit Du die Schwingen wahrnehmen und spüren kannst.

Ich empfehle für die Klangübungen die sogenannte Petet Hess ® Universal-/Gelenkschale. Mit ihrem breiten Frequenzspektrum spricht die Universal-/Gelenkschale den gesamten Körper gut an. Menschen, die sich oder ihrer Familie/ihren Freunden mit Klängen etwas Gutes tun möchten, sind mit dieser Schale gut beraten. Sie ist für mich die ideale Einsteigerschale. Gerne berate ich Dich hierzu.

 

Hier noch einige Hinweise und Tipps für Dich für die Klangübungen:

  • Achte stets auf eine bequeme Haltung, egal ob du die Übungen im sitzen, liegen oder stehen durchführst.
  • Sorge dafür, das Du für die Klangübungen ungestört bist.
  • Weniger ist mehr-Prinzip:
    • manchmal reichen schon 1 - 2 Minuten.
    • gerade am Angang tendiert man dazu, die Klanschale zu oft und zu laut bzw. zu krätig anzuklingen. Ich lade Dich ein behutsam und vorsichtig zu beginnen. Lasse dir Zeit beim anklingen. Fühle Dich hinein.
  • Beobachte Dich aufmerksam- nimm wahr, was du fühlst, spürst oder wahr nimmst ohne es zu bewerten.
  • Jede Klangerfahrung ist einzigartig - Jede Klangübung wird von verschiedenen Personen oder in verschiedenen Situationen sehr unterschiedlich wahrgenommen oder erlebt. Es gibt daher kein Richtig oder falsch.
  • Nehme dir nach jeder Klangübung ausreichend Zeit zum nachspüren.
  • Achte darauf, das deine Klangschale nicht auf den Boden fällt, denn sie könnte beschädigt werden oder zerbrechen.
  • Verzichte auf spitze oder harte Gegenstände/Materialien, die die Klangschale beschädigen könnte.

 

In meinen Klang Workshops hast Du die Möglichkeit, diese Übungen gemeinsam in der Gruppe zu erlernen und durchzuführen und dich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Auch kommt die Entspannung nicht zu kurz.

 

Nun wünsche ich Dir viel Spaß und Freude im Tun mit den Klangübungen. Bei Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

 

Die nächste Klangübung folgt im August.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0